Informationen zur Bildungsprämie

Für diese Ausbildungskurse besteht die Möglichkeit einen sogenannten Bildungsgutschein zu erhalten und so bis zu 500 € der Kursgebühren zu sparen.

!! Der Bildungsgutschein muss vor der schriftlichen Anmeldung beantragt werden!!

Um Ihnen den Weg  zu erleichtern, stellen wir Ihnen hier einige Informationen zur Verfügung:

1. Sie erfüllen die Voraussetzungen für den Prämiengutschein, wenn:

  • Sie erwerbstätig sind – dazu gehören übrigens auch Selbständige, Mütter und Väter in Elternzeit, Berufsrückkehrer/-innen und mitarbeitende Familienangehörige.
  • Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen maximal 20.000 Euro beträgt – bei gemeinsam  Veranlagten (z. B. Ehepartnern) dürfen es bis zu 40.000 Euro sein. Die Infos hierzu finden Sie in Ihrem Einkommensteuerbescheid.
  • Sie die deutsche Staatsangehörigkeit oder eine gültige Arbeitserlaubnis für Deutschland haben.

2. Wie bekomme ich den Bildungsgutschein?

  • Zuerst müssen Sie einen Termin bei einer der teilnehmenden Beratungsstellen (siehe 3.) vereinbaren.
  • Während des Gesprächs werden die oben genannten Voraussetzungen überprüft.Danach wird geprüft, ob für Sie die Teilnahme an unserem Workshop zu einer beruflichen Zusatzqualifizierung führt. Dies muss nicht unbedingt heißen, dass die Lehrerausbildung in einem Zusammenhang mit ihrem derzeitig ausgeführtem Beruf steht. Die Ausbildung eröffnet Ihnen neue berufliche Chancen.
  • Am Ende des Gesprächs werden Sie dann einen Bildungsgutschein ausgehändigt bekommen, den Sie bitte zum Workshop mitbringen und sich damit bis zu 500€ der Kursgebühren sparen.

3. Wo befinden sich die Beratungsstellen?
http://www.bildungspraemie.info/de/beratungsstelle-suchen-25.php
Hier können Sie sich die passende Stelle aussuchen. Hierbei gilt, dass die Beratungsstellen nur sehr zögerlich Termine vergeben.

Weitere Infos finden Sie hier:
http://www.bildungspraemie.info/index.php
http://www.bildungspraemie.info/_media/BP_Flyer_01012010_BITV.pdf

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.