Seminar 6: Mit Gendlin in ein Denken kommen, das zum Erlebnis wird

Leitung: Dr. Donata Schoeller

Ein Augenblick wird zur Taucherbrille, mit der tief ins eigene Leben zu blicken ist. Worte werden zu Kapseln des vielschichtigen Erlebens. Sprache wird zu einem evolutionär gewachsenen Gewebe, in dem wir Leben wie eine Spinne in ihrem Netz. Beziehungen werden zu einer hausgemachten Umwelt, die wir konstant mitgenerieren durch die Art und Weise, wie wir leben. Gefühle sind nicht privat, sondern Manifestationen komplexer und situativer Interaktionen. Mit einem veränderten Gefühl ändert sich mitunter eine ganze Welt.
Gendlins Philosophie öffnet neue Sichtweisen auf das Naheliegendste. Sie verdeutlicht, wie radikal kreativ unsere Wirklichkeit ist, dass da immer unvorstellbar Mehr mitspielt, als man leicht denken oder sagen könnte. Lässt man sich auf dieses Denken ein, kann man u.a. auch das Instrument des Focusings anders spielen und verstehen.
Wir werden uns mit Passagen aus dem „Prozess-Modell“ und evtl. auch anderen Gendlinschen Texten in ein verändertes Denken hinein-üben.

Teilnahmevoraussetzung: keine

 

 

 

 

dummy