Über die Sommerschule

Die Focusing-Sommerschule ist mehr als ihre Seminare: Die Wiese lädt zum Sonnen und Faulenzen ein, der Swimmingpool zum Abkühlen; auf der großen Terrasse mit weitem Blick über die Bodenseelandschaft bis hin zu den Schweizer Bergen lässt sich allein oder mit anderen ein Cappuccino trinken. Wer Bewegung sucht, findet sie beim Volley-Ball-Spielen oder in der abendlichen Disco; in den umliegenden Wäldern kann man spazieren gehen oder ein einsames Plätzchen suchen. Das hübsche Inselstädtchen Lindau ist 20 Minuten entfernt, die Bregenzer Festspiele eine halbe Stunde. Und Tag und Nacht ist die Focusing-Bücherstube geöffnet, in der es fast alles über Focusing zu lesen gibt.

Am Morgen und am Abend kann jede und jeder auf der Wiese oder im großen Saal anbieten, was sie oder er gern tut: Meditieren, Tanzen, Massage, Atemübungen, Diskussionsthemen . . .

Die Internationale Focusing Sommerschule findet seit 1981 jährlich im Humboldt-Haus bei Lindau am Bodensee statt.

Sommerschule im AllgäuDie Sommerschule ist international die größte Focusing-Veranstaltung. Hier werden Kontakte geknüpft, Erfahrungen ausgetauscht und neue Projekte geplant. Es gibt Angebote für „Anfänger“ und für „Fortgeschrittene“.

Gastreferenten der Sommerschule sind unter anderem: mehrfach Prof. Dr. Eugene Gendlin, Prof. Dr. Hermann Schmitz, Zenmeister Richard Baker Roshi, Pater Anselm Grün, Prof. Dr. Marshall Rosenberg, Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd, Dr. Insa Sparrer, Prof. Dr. Annegret Stopczyk, Prof. Martina Sagmeister, Prof. Dr. Luise Reddemann, Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchs, Dr. Peter Levine.

Die Sommerschule besteht aus zwei Teilen zu je vier Tagen und einem Zwischentag. In jedem Teil finden mehrere Seminare statt.

Die landschaftlich schöne Lage und die besondere Atmosphäre machen die Sommerschule zu einem idealen Ort, Fortbildung mit Erholung und Urlaub zu verbinden.