AGB/ ImpressumDAF - Deutsches Ausbildungsinstitut für Focusing und Focusing-Therapie

 

Leitung:
Dr. Johannes Wiltschko, Klaus Renn

Sekretariat:
Gila Schmitt
und Claudia Westermaier
Ludwigstraße 8a
97070 Würzburg

Telefon: 0931 / 416283
Telefax: 0931 / 411371

e-mail: info@daf-focusing.de

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Download PDF): hier klicken

Haftungsausschluss und Nutzungsbedingungen: hier klicken

 

Gestaltung und Programmierung der Website:
Tony Hofmann

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen / AGBs

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) gelten für sämtliche Weiterbildungen im DAF.

Mit Ihrer Unterschrift bzw. mit Ihrer Einverständniserklärung auf dem Online-Anmeldeformular erkennen Sie die Geltung dieser AGBs auch für alle zukünftigen Weiterbildungen und Seminare im DAF an.

Die Anmeldung zur Weiterbildung / zu einem Seminar muss schriftlich erfolgen (Post, Fax, E-Mail, Internet).

Die Seminare einer Weiterbildung können nicht einzeln besucht werden. Die Seminargebühren für eine Weiterbildung sind auch dann in vollem Umfang fällig, wenn Sie an der Teilnahme an einzelnen Seminaren verhindert sind bzw. die Teilnahme nicht wahrnehmen.

Fälligkeit der Weiterbildungsgebühr: Die erste Rate der Weiterbildungsgebühr ist sechs Wochen vor Beginn des ersten Seminars der Weiterbildung zur Zahlung fällig. Erfolgt die Anmeldung zur Weiterbildung später, ist sie fällig mit dem Zugang der Anmeldebestätigung.

Die Seminargebühren der Folgeseminare der Weiterbildung sind jeweils zwei Wochen vor dem jeweiligen Seminarbeginn fällig.

Einzugsermächtigung: Sie erleichtern unseren und Ihren Verwaltungsaufwand, wenn Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilen. Dies ist nur möglich, wenn Sie über eine deutsche Bankverbindung verfügen. Die Seminargebühren der Weiterbildung werden in diesem Fall frühestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Seminarbeginn von Ihrem Konto abgebucht. Die Einzugsermächtigung gilt bis auf Widerruf auch für Ihre künftigen Seminar-/Weiterbildungsgebühren.

Abmeldung/Rücktritt: Die Abmeldung oder der Rücktritt von der Weiterbildung müssen schriftlich – per Post, Fax oder E-Mail erfolgen und von uns schriftlich gegenbestätigt werden. Es gelten dabei folgende Bestimmungen:

Bei Rücktritt von der Anmeldung für eine Weiterbildung bis 6 Wochen vor Beginn des ersten Seminars wird eine Bearbeitungsgebühr von Euro 50,– in Rechnung gestellt.

Bei Rücktritt innerhalb von 6 Wochen vor Weiterbildungsbeginn erfolgt eine Rückzahlung der Kursgebühr – abzüglich Euro 50,- Bearbeitungsgebühr – nur dann, wenn der reservierte Platz durch eine Person von der Warteliste in Anspruch genommen werden konnte oder ein geeigneter Ersatzteilnehmer durch Sie gestellt wird. Andernfalls ist die Weiterbildungsgebühr in voller Höhe zu bezahlen. Dies gilt auch bei kurzfristigen Abmeldungen wegen Krankheit oder Abbruch der Weiterbildungsteilnahme.

Wenn mit Ihnen besondere Modalitäten der Bezahlung mündlich vereinbart wurden, hebt diese Vereinbarung die grundsätzliche Gültigkeit dieser ABGs nicht auf.

Wir empfehlen den Abschluss einer Seminar-Versicherung.

Weiterbildungs-/Seminarstornierung durch das DAF: Sollten wir aus wichtigem Grund (z.B. Erkrankung des Seminarleiters oder zu geringe Teilnehmerzahl) gezwungen sein, eine Weiterbildung / ein Seminar abzusagen (auch kurzfristig), so sind wir nur zur Rückzahlung der vollen Weiterbildungs-/Seminargebühr verpflichtet. Weitere Ansprüche an das DAF bestehen nicht.

Unterbelegung der Kurse: Bei Unterbelegung einer Weiterbildung behält sich das DAF vor, die Gesamtdauer der Seminare bei unveränderten Seminarinhalten zu verkürzen. Sie haben in diesem Fall ein außerordentliches Kündigungsrecht, das Sie nur unverzüglich nach Zugang der Mitteilung, dass die Weiterbildungs-/Seminardauer verkürzt wird, wahrnehmen können. Bei Weiterbildungen/Seminaren mit geplanter Doppelleitung behält sich das DAF vor, diese mit nur einem der angegebenen Ausbilder zu besetzen. Ansprüche gegen das Institut zur Minderung der Weiterbildungs-/Seminargebühr entstehen in beiden Fällen nicht.

Ausschluss von der Weiterbildung: Das DAF und seine AusbilderInnen haben das Recht, Weiterbildungsteilnehmer/innen von der Teilnahme an Weiterbildungsseminaren auszuschließen, wenn dies aus fachlichen und/oder persönlichen Gründen erforderlich erscheint. In einem solchen Fall erhalten Sie die schon bezahlten Gebühren für diejenigen Seminare, an denen Sie nicht teilgenommen haben, vom DAF zurückerstattet.

Teilnahmebestätigungen / Quittungen

Sie erhalten am Ende eines jeden Seminars eine Teilnahmebestätigung, die auch als Quittung/Rechnung dient.

Eine Gesamt-Teilnahmebestätigung für alle Seminare einer Weiterbildung können Sie gegen eine Ausstellungsgebühr von Euro 30,- im DAF-Sekretariat anfordern.

Unsere Weiterbildungsgebühren sind mehrwertsteuerbefreit.

Fahrgemeinschaften

Für die Anreise zum Kursort übernehmen wir keinerlei Haftung, auch nicht im Rahmen von zwischen den Teilnehmenden abgesprochenen Fahrgemeinschaften. Interne Haftungsvereinbarungen zwischen den Teilnehmern solcher Fahrgemeinschaften bleiben diesen selbst vorbehalten.

Unterkünfte in externen Unterkünften

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung am Veranstaltungsort sind in den Weiterbildungsgebühren nicht enthalten.

Reservierungen von Unterkunft/Verpflegungen in externen Tagungshäusern, Hotels und Pensionen nehmen Sie selbst vor. Der Beherbergungsvertrag wird dann zwischen Ihnen und dem jeweiligen Haus separat abgeschlossen. Zahlungen sind – soweit nicht anders angegeben – ausschließlich an das externe Haus zu leisten. Eine Haftung für diese Leistungen übernehmen wir nicht.

Für die Richtigkeit der vom Träger des Veranstaltungsortes ausgewiesenen Unterkunfts- und Verpflegungskosten übernimmt das DAF keine Gewähr. Diese Kosten können sich während der Ausschreibungs- und Anmeldephase sowie im Verlauf einer Weiterbildung verändern und können von der Anzahl der Ausbildungsteilnehmer/innen abhängig sein.

Bei Nichtteilnahme sind Ihre Pensionskosten von Ihnen selbst zu tragen, sofern sie vom Träger des jeweiligen Veranstaltungsortes dem DAF in Rechnung gestellt werden.

Berechtigung zur Führung von im DAF erworbenen Qualifikationsbezeichungen

Die Teilnahme an den Seminaren der Weiterbildungen berechtigt nicht, die Bezeichnungen „Focusing-Begleiter/in DAF“, „Kinderfocusing-Begleiter/in DAF“, „Focusing-Berater/in DAF“, „Focusing-Trainer/in DAF“ und „Focusing-Therapeut/in DAF“ zu führen. Diese Bezeichnungen sind denjenigen Personen vorbehalten, die das entsprechende Zertifikat erworben haben.

Eigenverantwortung

Sie nehmen in eigener Verantwortung an den Weiterbildungsseminaren teil und stellen keinerlei Regress-Ansprüche an das DAF und die Ausbilder/innen.

Datenschutz

Sie sind damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse für DAF-Newsletters und weitere
interne Informationen verwendet werden. Ihre Kontaktdaten werden auf den Teilnehmerlisten der Seminare, an denen Sie teilnehmen, angeführt.
Wir versichern, dass Ihre Kontaktdaten einschl. Ihrer E-Mail-Adresse nicht über das DAF hinaus weitergegeben werden.

Würzburg, Stand 8/2014